Schul-ABC

Hier finden Sie alphabetisch sortiert wichtige Infos rund um den Schulbetrieb.

Ausflüge
Regelmäßig unternehmen wir mit unseren Klassen Ausflüge bzw. Exkursionen zu außerschulischen Lernorten. Wir freuen uns, wenn sich Eltern mit Ideen und tatkräftiger Unterstützung in die Planung und Durchführung einbringen, z.B. Besuch der Feuerwehr.

Allergien
Bitte informieren Sie uns frühzeitig, wenn Ihr Kind Allergien oder Unverträglichkeiten gegen Nahrungsmittel oder andere in der Umwelt vorkommende Stoffe hat, damit wir dies im Schulalltag berücksichtigen können.

Anfang
Ab 7.40 Uhr versammeln sich die Kinder auf dem Schulhof. Um 7.50 Uhr gehen die Kinder in ihre Klassenräume, so dass der Unterricht pünktlich beginnen kann.

Antolin
Die Kinder bekommen einen Benutzernamen und ein Kennwort für www.antolin.de von ihrem Lehrer ausgehändigt. Dann kann es losgehen: Auf zum Buchlesen und anschließend zum Tablet, Smartphone oder PC. Einloggen können sich die Kinder bei Antolin mit ihren Passwörtern aufgrund der Schullizenz, die wir als Schule erworben haben. Sie geben den Buchtitel ein und das Quiz zum Buch kann starten. Beantworten die Kinder die Fragen richtig, so werden ihnen Punkte gutgeschrieben. Ist die Antwort falsch, so gibt der Rabe Antolin die richtige Antwort.

Besucher
Besucher oder Personen, die nicht zu einem unserer Schulkinder gehören, müssen sich bei unserer Sekretärin, dem Hausmeister oder einem Lehrer melden. Fremde Personen, die sich im Schulhaus aufhalten, werden von den Bediensteten der Schule angesprochen.

Betreuungsangebot
An unserer Schule bieten wir eine Frühbetreuung (ab 7.00 Uhr) und eine Betreuung nach dem Unterricht (12.00 Uhr – 14.00) an. Das nennt sich BGS (Betreute Grundschule). Träger der Betreuungsmaßnahme ist unser Schulträger, die Stadt Neuwied. Die Anmeldungsunterlagen erhalten Sie im Sekretariat oder beim Betreuungsteam. Noch mehr Informationen unter „Betreuungsangebot“.

Beurlaubung
Die allgemeine Schulpflicht gewährleistet die schulische Erziehung und Bildung jedes jungen Menschen in unserem Land. Die Beurlaubung einer Schülerin oder eines Schülers vom Besuch des Unterrichts kann nur aus besonderen Gründen auf schriftlichen Antrag der Eltern erfolgen. Der versäumte Unterrichtsstoff ist in jedem Fall selbstständig nachzuholen. Es gibt Situationen, die zur Folge haben, dass Sie Ihre Kinder aus einem besonderen Grund vom Schulbesuch beurlauben lassen müssen. In diesem Fall stellen Sie bitte rechtzeitig einen schriftlichen Antrag an die Klassenleitung.

Beurlaubungen über einen längeren Zeitraum als 3 Tage oder eine Beurlaubung unmittelbar vor oder nach den Ferien sind nur in begründeten Ausnahmefällen möglich und müssen schriftlich bei der Schulleitung beantragt werden.

Bewegte Schule
Die Kinder haben i.d.R. an  2 Tagen Sportunterricht. Im 3. Schuljahr an 1 Tag Schwimm- und an einem Tag Sportunterricht. Zusätzlich findet an einem Tag Sportförderunterricht statt, der von einer speziell ausgebildeten Lehrkraft geleitet wird. In der Pause können die Kinder Spielgeräte ausleihen, die zu großen Teilen vom Förderverein angeschafft wurden. Die Ausleihe wird von Kindern der 4. Schuljahre betreut. Regelmäßig und mit großer Freude nehmen unsere Schulmannschaften an Schulwettkämpfen teil, wie Futsal, Schwimmen, Vielseitigkeitswettbewerb der Leichtathletik oder Tennis.

Bücherei
In der schuleigenen Bibliothek können Bücher ausgeliehen werden. Die Kinder erhalten dazu nähere Informationen bei ihrer Klassenleitung. Dank der großzügigen Unterstützung durch den Förderverein konnten neue Büchereimöbel angeschafft werden. Die Ausleihe startet zum Schuljahr 2019/2020.

Computer
Jeder Klassenraum ist mit mindestens einem Computer und einem Drucker ausgestattet. Zusätzlich haben wir einen Computerraum mit 24 Arbeitsplätzen. Die einzelnen Computer sind miteinander vernetzt und in allen Klassen besteht die Möglichkeit der Internetnutzung. Im Fachunterricht werden die Kinder an den Umgang mit dem Computer und einem Lernprogramm herangeführt.

Daten
Die Daten unserer Kinder und ihrer Eltern/Sorge- bzw. Erziehungsberechtigten sollen jeweils auf dem aktuellsten Stand sein. Daher bitten wir Sie, uns Änderungen zeitnah schriftlich mitzuteilen. Geben Sie die Änderungen bitte bei den Lehrer/innen oder im Sekretariat ab. Besonders wichtig für die Schule sind: Wohnortwechsel, die Änderung der Telefonnummer/n und Notfallnummern sowie Änderungen in der Sorge- und Erziehungsberechtigung und Allergien.

Elternarbeit
Wir freuen uns über aktive Eltern, die unser Schulleben bereichern und uns bei Ausflügen, als Helfer oder Experten bei besonderen Projekten oder auf andere Art und Weise unterstützen. Diese engagierte Elternarbeit ist an unserer Schule ein wichtiger und wertvoller Bestandteil des Schulalltags. Bitte sprechen Sie den Klassenleitung Ihres Kindes oder die ElternsprecherInnen an, wenn Sie eine Idee oder ein Angebot haben.

Elternmitarbeit
Wir freuen uns über aktive und ideenreiche Mithilfe an unserer Schule. Sie können in folgenden Gremien Schule mitgestalten:
–  Klassenelternsprecher/-Vertreter
–  Schulelternbeirat und Ausschüsse
–  Förderverein
–  Mithilfe bei verschiedenen Projekten und Schulveranstaltungen

 Elterninformationen
Wichtige Informationen erhalten Sie von uns schriftlich. Bei diesen Schreiben sieht die Grundschulordnung eine schriftliche Kenntnisnahme der Eltern vor. Wir bitten Sie daher, die Rückmeldeabschnitte rechtzeitig über Ihr Kind wieder abzugeben. Achten Sie deshalb auf die Elternpost in der Postmappe Ihres Kindes.

Elternsprechtag
An unserer Schule finden einmal im Schuljahr Elternsprechtage statt. An diesen Tag haben die Erziehungsberechtigten Gelegenheit, mit den Lehrern in Einzelgesprächen über die Lernfortschritte des eigenen Kindes zu sprechen. Wenn Sie außerhalb dieses Angebots ein Gespräch wünschen, geben Sie bitte Ihrem Kind eine kurze Mitteilung für die/den Lehrer/in mit.

Elternabend / Elternversammlung
Die Elternversammlung einer Klasse dient der Information und dem Meinungsaustausch der Eltern über schulische Belange und konkrete Themen der Klasse (z.B. Lernziele, Formen der Leistungsbewertung, geplante Aktivitäten, …). In der Regel finden pro Schuljahr 1-2 Elternabende statt.  Zum ersten Elternabend der neu gebildeten Klassen lädt die Klassenleitung ein. Die in dieser Versammlung gewählten Elternvertreter der Klasse übernehmen dann die Einladung zu den weiteren Elternversammlungen und bereiten diese gemeinsam mit der Klassenleitung vor.

Entschuldigung
Bitte entschuldigen Sie Ihr Kind am ersten Tag, wenn es erkrankt ist und an jedem Folgetag. Dazu können Sie bereits vor Unterrichtsbeginn oder am Vortag auf den Anrufbeantworter unserer Schule sprechen oder bei der Sekretärin eine Nachricht hinterlassen. Die Informationen werden umgehend an die Klassenleitung weitergegeben. Nach der Gesundung muss eine schriftliche Entschuldigung vorgelegt werden. In Einzelfällen kann ein Attest verlangt werden.
Vorlage „Entschuldigung wegen Fernbleibens vom Schulunterricht“ als Pdf-Datei

Ferien
Ferientermine und bewegliche Ferientage entnehmen Sie bitte dem Elternbrief zu Beginn des Schuljahres.
Zum Ferienkalender

Förderverein
Der Förderverein besteht aus einem Kreis engagierter Eltern, Lehrer und Förderer, der die Schule in vielfältiger Weise in ihren Aufgaben unterstützt. Hierbei fördert der Verein Anschaffungen, die durch den Schulträger nicht oder nicht vollständig finanziert werden können.
Infos zum Förderverein

Frühstück
Wir frühstücken gemeinsam im Klassenverband. Bitte geben Sie Ihrem Kind jeden Tag ein Frühstück mit. Möglichst ohne Süßigkeiten.

Fundsachen
Häufig vergessen die Kinder im Schulgebäude und in der Turnhalle Kleidungsstücke und Gegenstände. Wir sammeln diese Fundsachen in einer Kiste in der Pausenspielgeräteausleihe. Hier können Sie jederzeit nachschauen. Von Zeit zu Zeit entsorgen wir die nicht abgeholten Fundsachen. Auch gibt es einen Schaukasten neben dem Hausmeisterbüro, in dem kleinere Teile zur Abholung gesammelt werden.

Getränke
Bitte geben Sie ihrem Kind ausreichend Getränke (in nachfüllbaren Flaschen mit Schraubverschluss) mit in die Schule.

Hausaufgaben
Hausaufgaben ergänzen die Arbeit in der Schule. Sie sollten regelmäßig, vollständig und selbstständig erledigt werden. Hat Ihr Kind dabei Schwierigkeiten, so sprechen Sie mit der Lehrkraft oder schreiben sie eine kleine Notiz ins Heft.

Hausmeister
Unser Hausmeister ist Herr U. Verse.
Er kümmert sich um alle Belange rund ums das Schulhaus und unseren Schulhof.

Hausordnung
Ein Zusammenleben in einer großen Gemeinschaft ist nur dann für alle schön, wenn sich jeder an vorab vereinbarte Regeln hält. Wir sind bemüht, Ihr Kind in ein soziales Gefüge einzubinden. Dazu haben wir eine Regelwerk erstellt, das Ihnen am ersten Elternabend ausgehändigt wird.

Informationen
In der Regenbogenhalle der Schule können Sie sich an den Glaswänden und Pinnwänden über wichtige Termine, Veranstaltungen, Projekte und Wieteres informieren.

Klassenelternsprecher/in
Zu Beginn des Schuljahres wählen die Eltern jeder Klasse einen/eine Klassenelternsprecher/in und deren Vertreter/in für ein oder zwei Jahre.

Konfliktlotsen
Kinder, die das Konfliktlotsenprogramm durchlaufen haben, werden in den Pausen als solche eingesetzt. Man erkennt Sie an ihren gelben Westen. Bei Streitigkeiten helfen die Lotsen, Streit verbal zu lösen.

Krankmeldungen
Kinder, die erkrankt sind, müssen morgens vor Unterrichtsbeginn als erkrankt gemeldet werden. Dies ist telefonisch, per Fax oder schriftlich möglich. Bitte denken Sie auch daran, uns bei der Krankmeldung darüber zu informieren, falls Ihr Kind wahrscheinlich mehrere Tage fehlen wird. Bitte geben Sie Ihrem Kind nach der Genesung eine schriftliche Entschuldigung mit in die Schule. Kinder, die die Betreuende Grundschule besuchen, müssen dort unter der Telefonnummer 0162/2076674 krankgemeldet werden.

Läuse
Nach § 45 des Bundesseuchengesetzes dürfen Personen, die verlaust sind, an Veranstaltungen der Schule nicht teilnehmen! Eltern müssen bei einem Erstbefall die vorgeschriebene Behandlung der Läuse schriftlich bestätigen bzw. vorher die Schule über den Befall informieren. Den entsprechenden Vordruck erhalten Sie bei Bedarf in unserem Sekretariat bzw. die Kinder bekommen einen Informationszettel, sollte ein Fall in der Klasse aufgetreten sein. Ohne eine Bestätigung über die ordnungsgemäße Behandlung kann das Kind nicht am Unterricht teilnehmen. Es kann nach o.g. Gesetz ein ärztliches Attest zur Vorlage an der Schule verlangt werden.

Nichtraucher
Wir bitten die Besucher auf dem Schulgelände, vor und in der Schule nicht zu rauchen.

Ohrringe
Aus Sicherheitsgründen dürfen im Sportunterricht und beim Schwimmen keine Ohrringe, Ringe, Uhren und Kettchen getragen werden. Schmuck muss abgelegt werden. Ohrringe können auch mit Pflaster überklebt werden. Das Pflaster ist vom Kind mitzubringen.

Ordnung
Ordnung ist das halbe Leben!! Bitte markieren Sie alle Bücher, Arbeitsmaterialien, Turnbeutel usw. mit dem Namen des Kindes. Helfen Sie mit und unterstützen Ihr Kind dabei, dass Arbeitsmaterialien und Turnutensilien immer vollständig und sauber zur Verfügung stehen.

Pause
In der Pause gelten Spiel- und Verhaltensregeln, die mit den Kindern besprochen werden. Bei starkem Regen ist „Regenpause“. Dann halten sich die Kinder während der Pausen in den Klassenräumen auf und werden von ihren Lehrkräften betreut.

Pausenspielgeräte
Den Kindern stehen in den Pausen von dem Förderverein angeschaffte Spielgeräte für die Pausengestaltung zur Verfügung. Stelzen, Bälle, Seile, Reifen usw. werden von ihnen gerne genutzt. Hierfür gibt es ein Ausleihsystem, das von den Kindern der 4. Schuljahre betreut wird.

Schrift
In unserer Schule lernen die Kinder seit dem Schuljahr 2018/19 die Grundschrift und später die verbundene Grundschrift. Die Klassenleiterin informiert Sie gerne über diese Schrift.

Schulelternbeirat (SEB)
Alle zwei Jahre wählen die Eltern in einer Wahlversammlung Mitglieder für den Schulelternbeirat und deren Vertreter. Der Schulelternbeirat wählt dann den/die Schulelternsprecher/in. Sie erhalten eine Liste des aktuellen Schulelternbeirates zu Beginn eines jeden Schuljahres. Infos zum Schulelternbeirat

Schulregeln
Zu einem guten Zusammenleben an unserer Schule wollen wir alle beitragen.
Deshalb sorgen wir dafür, dass diese Regeln eingehalten werden.
Weitere Infos auf unserem Flyer „Schulregeln“.

Schwimmunterricht
In der dritten Jahrgangsstufe wird ein Teil des Sportunterrichts als Schwimmunterricht erteilt. Alle wichtigen Informationen dazu erhalten Sie auf dem Elternabend und in schriftlicher Form in einem Elternbrief

Sekretariat
Unsere Sekretärin ist Frau Seuser. Sie können sie montags, mittwochs und freitags zwischen 7.30 Uhr und 12.00 Uhr erreichen.

Sportförderunterricht
Neben dem Sportunterricht bieten wir i.d.R. in jedem Schuljahr Sportförderunterricht für SchülerInnen der Klassenstufen 1 und 2 an. Er zielt auf eine langfristige Bewegungsförderung ab. Dabei steht die Schulung der Bewegungskoordination, der Ausdauer, der Körperwahrnehmung und Körperhaltung im Vordergrund. Die Teilnahme am Sportförderunterricht ist freiwillig. Es kann nur eine begrenzte Zahl von Kindern aufgenommen werden.

Unterrichtsausfall
Wir sind sehr bemüht, keinen Unterricht ausfallen zu lassen. In Ausnahmefällen, werden Sie frühzeitig informiert.
Kinder, deren Eltern berufstätig sind, können stets am Unterricht einer anderen Klasse teilnehmen.

Unterrichtszeiten
Offener Anfang  07.50 – 08.00 Uhr
1. Unterrichtsphase  08.00 – 08.50 Uhr     Betreutes Frühstück  08.50 – 09.05 Uhr
2. Unterrichtsphase  09.10 – 09.55 Uhr     Pause  09.55 – 10.20 Uhr
3. Unterrichtsphase  10.20 – 11.10 Uhr
4. Unterrichtsphase  11.15 – 12.00 Uhr     Pause  12.00 – 12.10 Uhr
5. Unterrichtsphase  12.10 – 13.00 Uhr

Verkehrserziehung
Die Radfahrausbildung der Schülerinnen und Schüler wird im 3. und 4. Schuljahr der Grundschulen durchgeführt. Die praktische Ausbildung wird im nahegelegenen Verkehrsgarten von Verkehrserzieherinnen und Verkehrserziehern der Polizei Neuwied durchgeführt.

Zusammenarbeit:
Wir sind Ihnen für jegliche Hilfe und Mitarbeit dankbar und freuen uns über eine aktive Elternschaft. Lehrer und Eltern bilden zum Wohle der Gesamtentwicklung unserer Kinder eine Erziehungspartnerschaft. Eine gute, offene und wertschätzende Zusammenarbeit und wertschätzende Kommunikation zwischen Eltern und Schule ist für uns unerlässlich.

 

Informationen zur Schulanmeldung für Schulneulinge

Die Eltern aller schulpflichtigen Kinder werden von der Schulleitung rechtzeitig schriftlich zur Anmeldung eingeladen. Zudem werden in der öffentlichen Presse Hinweise zum Anmeldezeitraum gegeben.

Bei der Erstanmeldung sind folgende Unterlagen vorzulegen:
–  die Geburtsurkunde des Kindes oder der Pass oder das Familienstammbuch
–  die Bescheinigung des Kindergartenbesuches
–  Schweigepflichtentbindung des Kindergartens
–  das ausgefüllte Anmeldeformular

Die Vordrucke und Formulare werden Ihnen im Vorfeld zugesandt.

 

Informationen zur Schulanmeldung für Neuzugänge

Bitte vereinbaren Sie im Vorfeld einen Termin mit unserem Sekretariat. Hier geht es zu unseren Kontaktdaten.

 

Informationen zur Schulanmeldung für Neuzugänge

Bitte beachten Sie, dass Sie Ihr Kind im Falle eines Schulwechsels schriftlich abmelden.

 

Elterntaxi-Info

Bitte vermeiden Sie das Parken direkt vor der Schule zu den Abhol- und Bringzeiten. Die Verkehrssituation lässt ein Bringen und Abholen direkt vor der Tür nur ganz schlecht zu. Direkt vor der Schule ist ein Zebrastreifen und eine Bushaltestelle. Dort ist ein absolutes Halteverbot, dass Ihre Kinder schützt und deren Sicherheit dient. Die Bushaltestelle muss immer freigehalten werden, ebenso der Zebrastreifen!

Vielen Dank für Ihr Verständnis!